Sprache: DeutschSprache: Englisch

Metallverschmolzene Schaugläser

Metallverschmolzene Schaugläser „METAGLAS®” bestehen aus einer Sichtscheibe,
die in einen Stahlring eingeschmolzen ist.
Die unterschiedlichen Wärmedehnungskoeffizienten von Glas und Metall bewirken
einen Druckspannungszustand im Glas. Diese mechanische Vorspannung des Glases
bietet ein Plus an Sicherheit gegenüber thermisch vorgespannter Gläser.
Durch die mechanische Bearbeitung des Stahlringes können aufwändigere Formen,
also konstruktive Lösungen für Schaugläser realisiert werden.

Informationen

                           

                     METAGLAS®  im Vergleich zu thermisch vorgespannten Schaugläsern

 

 Schauglas

Thermisch vorgespannte

Schaugläser

Metallverschmolzene Schaugläser

Oberflächenschäden

Oberflächenschäden (Kratzer, Absplitterungen) können zum schlagartigen Bruch der Schaugläser führen

Kratzer und andere Schäden an der Oberfläche haben keinen Einfluss auf die Festigkeit der Schaugläser

Restspannung

Jeder Einsatz unter Betriebsbedingungen kann zusätzliche, bleibende Spannungen in das Glas einbringen. Ein Wiederverwenden nach Ausbau kann zum Bruch führen.

Metallverschmolzene Schaugläser können mehrmals eingesetzt werden.

Druckfestigkeit

Geringere Druckfestigkeit

Höhere Druckfestigkeit (bei gleichen Abmessungen)

Schlagfestigkeit

Bei Beanspruchung durch Schlag bricht das Glas.

Hohe Schlagfestigkeit. Auch bei teilweiser Zerstörung der Glasoberfläche bleibt das Schauglas dicht und zeigt keine Leckage.

Auflageflächen

Die unebenen Auflageflächen können bei thermisch vorgespannten Schaugläsern zum Bruch führen.

Die unebenen Auflageflächen führen bei metallverschmolzenen Schaugläsern nicht zum Bruch. Es treten höchstens Oberflächenschäden auf.

Falsche Montage

Falsche Montage, z.B. zu festes Anziehen der Schrauben oder Schauglasfassungen, führen zum Bruch des Schauglases.

Falsche Montage führt zu Beschädigung der Glasoberfläche aber nicht zum Bruch des Glases.

Chemische Korrosion

Korrosion der Glasoberfläche führt zu schlagartigem Bruch des Schauglases.

Korrosion der Glasoberfläche mindert die Druckfestigkeit, führt aber nicht zum Bruch.

Reinigung

Wegen Verletzung der Glasoberfläche, bzw. Restspannungen im Glas muß das Schauglas ausgetauscht werden.

Metaglas kann auf unbestimmte Zeit weiter im Einsatz bleiben.

 

 "Thermisch vorgespannte Schauglasplatten versagen bei Einleitung eines Risses schlagartig, während metallverschmolzene Schaugläser im Schadensfall Rissbildung zeigen, ein Totalversagen aber nicht eintritt. Schäden können so rechtzeitig erkannt und die Schaugläser außer Betrieb genommen werden.

Metallverschmolzene Schaugläser sollen daher besonders bei gefährlichen Medien den Schauglasplatten nach DIN 7080 vorgezogen werden."

Hoechst Werknorm 70-0099